Konfirmandenunterricht am 26. und 27. Februar 2021

Liebe Konfirmanden,

In dem Film, den wir dieses Wochenende gemeinsam ansehen wollen, geht es um den in der Bibel wichtigen Begriff des "Messias": hier klicken um den Film zu sehen  

Hier klicken, um die Zoom Sitzung zu starten am Freitag um 17.00 Uhr oder Samstag um 11.00 Uhr: https://zoom.us/j/94170287880?pwd=OFgvYWhFQ1FVSG5pZ1ViMW81Z1JMQT09

Hier ein kleiner Rückblick:

Wir haben bisher die Filme zu den 4 Evangelien gesehen und besprochen. Da ging es mehr von außen berichtend um Jesu Taten und Reden, seinen Tod und seine Auferstehung von den Toten. Matthäus, Lukas, Markus und Johannes haben Geschichten über Jesus gesammelt und zusammengestellt und mit einem jeweils eigenen Schwerpunkt versehen.

Matthäus: Jesus und das Alte Testament sind eng verbunden. Evangelium in 5 Teile geteilt wie die 5 Bücher Mose. Was im Alten Testament vorhergesagt wurde, ist in Jesus erfüllt. Jesus ist neuer David (Messias und König) und neuer Mose (Befreier). Jesus soll Gottes Herrschaft über die Welt wieder herstellen indem er Menschen heilt und darüber predigt, wie es in Gottes Reich zugeht (Bergpredigt). Johannes erzählt Geschichten, wie durch Jesus Gottes Reich im Leben von Menschen wirklich werden kann und diese Jesus dann nachfolgen. Viele Menschen folgen Jesus nach, viele andere lehnen ihn ab, andere bleiben neutral. Entscheidend: Egal, wie die Menschen reagieren, Gottes Reich breitet sich aus. Die Menschen haben die unterschiedlichsten Erwartungen an Jesus, die er alle nicht erfüllt oder anders erfüllt, als gedacht. Jesus erklärt selber, wie er Messias sein will, aber selbst die Jünger verstehen ihn nicht. Er wird als König dienen, leiden und sterben. Das Königreich Gottes ist komplett anders als alle Reiche, die wir kennen: man wird reich, indem man Reichtum abgibt, man herrscht, indem man dient. Jesus beansprucht Autorität über die Menschen, das bringt ihn in Konflikt mit denen, Macht haben und Autorität beanspruchen. Sie töten Jesus, aber er steht von den Toten auf und erweist sich so als wahre Autorität, die uns von allem befreien kann, was uns in diesem Leben bedroht.

Lukas: Das Lukasevangelium und die Apostelgeschichte gehören zusammen. Lukas war Arzt. Er sammelte Geschichten über Jesus, stellte sie zusammen und spitzte sie zu auf diese Botschaft: in Jesus findet die Geschichte Gottes mit der Welt ihren Höhepunkt. Johannes der Täufer und Jesus stehen in enger Verbindung zueinander, wobei Jesus Johannes übertrifft. Die Geburten von Johannes und Jesus erfüllen Verheißungen der Propheten. Jesus ist der messianische König. Seine Mission: Leiter des neuen Israels sein. Jesus wird von Johannes getauft und dabei durch Gott zu seinem Sohn berufen. Jesus kommt für die ganze Menschheit. Er heilt Blinde und Taube und befreit Gefangene. Jesus bringt Freiheit vor allem für die Armen und Ausgegrenzten (Kranke, Prostituierte, Behinderte, Zolleintreiber). Genau für diese Menschen ist Gottes Reich eine gute Nachricht. Gottes Reich stellt unsere Werte auf den Kopf: die Armen und Ausgegrenzten werden herrschen. Jesu Beziehung zu fragwürdigen Leuten bringt ihn in Schwierigkeiten mit den Herrschenden. Jesus als neuer Mose, der die Armen und Ausgegrenzten befreit, wie Mose das Volk Israel aus der Sklaverei in Ägypten befreit hat.

Markus: Vermutlich das älteste Evangelium. Hat die Berichte von Jesus sorgfältig zu einem eigenen Text zusammengefügt. Drama in drei Akten: 1. in Galiläa, wo Jesus die Menschen begeistert und sie sich fragen: wer ist dieser Jesus?  - 2. Auf dem Weg nach Jerusalem, wo die Jünger mit der Frage ringen: was bedeutet es für Jesus, der Messias zu sein? - 3. In Jerusalem: Jesus erweist sich auf überraschende Weise als der Messias. Im Markusevangelium wird Jesus bei der Taufe durch Gott selbst zu seinem Sohn erklärt (Adoption). Jesus Botschaft: Gottes Reich ist nahe. Durch Jesus stellt Gott seine Herrschaft über seine Welt wieder her, indem Jesus das Böse identifiziert und bekämpft. Jeus lädt die Menschen ein, ihm zu folgen und unter seiner Herrschaft zu leben. Jeus heilt und vergibt Sünden. Die Reaktion auf Jesus sind wie in den anderen Evangelien sehr unterschiedlich: von Begeisterung bis extremer Ablehnung.

Johannes: geschrieben von dem Jünger "den Jesus lieb hatte". Grundüberzeugung: Jesus ist auch heute real und kann dein Leben verändern. Entscheidend ist der Begriff Freundschaft. Jesus bringt sich selber in Gefahr, um seinem Freud Lazarus zu helfen. Freunde sind bereit, ihr Leben zu opfern für die anderen. Wer herrschen will, soll dienen. Deswegen ist das Johannesevangelium das einzige ohne Abendmahl, stattdessen wäscht Jesus seinen Jüngern die Füße am letzten Abend.  Jesus wird auch im Johannesevangelium nicht von allen Menschen verstanden, sondern abgelehnt. Mehrere Zeichen: Wasser in Wein: Gottes Reich ist große Feier / Jesus wirft die Händler aus dem Tempel und sagt, wenn er zerstört wird, kann er ihn in drei Tagen wieder aufbauen / die Menschen brauche ein neues Herz, um Gottes Reich zu erkennen. Gott bietet den Menschen an, ein neues Herz zu schenken / Gottes Reich kann schon in unserem Leben hier beginnen. Gottes Reich ist wie ein Licht im dunklen, das uns Richtung geben kann. Jesus sagt: ich und Gott der Vater sind eins. Letztes Zeichen: er erweckt Lazarus von den Toten und kommt dafür nach Jerusalem, obwohl eine Reise nach Jerusalem sein Leben kosten kann. Er opfert sich, um Lazarus zu retten.

 

Jetzt geht es mehr um den Inhalt seiner Reden. Wir haben in der vergangenen Woche den Film die "Gute Botschaft" (griechisch: Evangelium) gesehen: Die Gute Nachricht ist, dass Gott seine Herrschaft über unsere Welt, die er geschaffen hat, eines Tages wieder antreten wird und diese Herrschaft in Jesus eigentlich schon begonnen hat.

In dem Film, den wir dieses Wochenende gemeinsam ansehen wollen, geht es um den in der Bibel wichtigen Begriff des "Messias": hier klicken um den Film zu sehen  

Hier klicken, um die Zoom Sitzung zu starten am Freitag um 17.00 Uhr oder Samstag um 11.00 Uhr: https://zoom.us/j/94170287880?pwd=OFgvYWhFQ1FVSG5pZ1ViMW81Z1JMQT09

Konfirmandenunterricht am 20.2.2021

Liebe Konfirmanden!

Fürs erste biete ich jetzt jeden Freitag um 17.00 Uhr und jeden Samstag um 11.00 Uhr ein Zoom treffen an. Sie sind kurz, 15-30 Minuten und wir können uns so durch den biblischen Stoff arbeiten.

Nachdem wir nun die 4 Evangelien (Matthäus, Markus, Lukas, Johannes) behandelt haben und viel über Jesu Leben gehört haben, das mit Tod am Kreuz endete und mit der Auferstehung vom Tod weiterging, wollen wir jetzt etwas näher auf den Inhalt sehen. Was hat Jesus gesagt und getan, das ihm viele Anhänger aber auch viele Gegner einbrachte?

Im ersten Film geht es um "Die gute Nachricht": hier klicken

An diesem Wochenende kann ich leider nur den Samstagstermin für ein Zoom-Treffen anbieten, weil ich am Freitag eine Beerdigung zu halten habe.

Hier der Zoomzugang für Samstag, 11.00 Uhr: hier klicken

Konfirmandenunterricht am 12.+13. Februar 2021

Liebe Konfirmanden!

Auch am 12. oder 13. Februar treffen wir uns zum Konfirmandenunterricht, wenn ihr Zeit habt und es euch gelingt, in die Zoom-Konferenz zu kommen.

Nachdem wir die letzten Male über die zweite Hälfte des Johannes und des Lukas Evangeliums gesprochen haben, kümmern wir uns dieses Wochenende um die zweite Hälfte des Matthäusevangeliums.

Hier geht es zum Film über die zweite Hälfte des Matthäusevangeliums: hier klicken

Hier kommt ihr zum Zoom Meeting am Freitag (12.2.) um 17.00 Uhr: hier klicken

Hier kommt ihr zum Zoom Meeting am Samstag um 11.00 Uhr: hier klicken

Konfirmandenunterricht am 5.+6 Februar 2021

Liebe Konfirmanden!

Thema im Februar ist das Lukasevangelium und im März das Matthäusevangelium. Die ersten Teile haben wir schon behandelt. Gerne könnt ihr euch die Videos noch einmal ansehen.

Am 5.+6. Februar sprechen wir über das Lukasevangeliums mit Schwerpunkt auf dem 2. Teil.: hier geht es zum Video

Am 5.+6. März sprechen wir über das Matthäusevangelium mit Schwerpunkt auf dem 2. Teil.: hier geht es zum Video über das Matthäusevangelium

Die Treffen finden wieder über Zoom statt, ihr könnt euch aussuchen, ob ihr am Freitag oder Samstag dabei sein wollt:

Hier geht es zum Zoom Treffen am Freitag, den 5. Februar um 17.00 Uhr: hier klicken um Zoom am Freitag zu starten

Hier geht es zum Zoom Treffen am Samstag, den 6. Februar um 11.00 Uhr: hier klicken um Zoom am Samstag zu starten

Gottesdienstbesuch mit Zoom

Liebe Konfirmanden!

Zur Zeit des Konfirmandenunterrichts gehört eigentlich der Gottesdienstbesuch einmal im Monat. Das ist auch in dieser Zeit möglich, weil der Gottesdienst stattfinden darf. Er findet 3mal im Monat am Sonntag um 10.30 Uhr in der Jakobi-Kirche statt. Einmal, nämlich am ersten Sonntag eines Monats, findet der Gottesdienst am Vorabend (also Samstag) um 17.00 Uhr statt.

Wer zum Gottesdienst in die Kirche kommt, soll Abstand zu den anderen halten, muss eine Mund-Nase-Bedeckung tragen und es wird nicht gesungen. Außerdem dauert der Gottesdienst nur 30 Minuten.

Da aber in dieser Zeit manche Menschen geschlossene Räume mit anderen Menschen meiden und deswegen nicht zum Gottesdienst kommen, bieten wir auch eine Gottesdienstteilnahme über Zoom an. Ihr könnt also von Zuhause aus am Gottesdienst teilnehmen.

Hier geht es zum Zoom-Zugang zum Gottesdienst: hier klicken

Der Zugang ist immer etwa ab 20 Minuten vor Gottesdienstbeginn freigeschaltet.

Konfirmandenunterricht am 8. und 9. Januar 2021

Der Unterricht im Januar findet wieder über Zoom statt.

Das Johannesevangelium steht im Mittelpunkt des Unterrichts

Hier geht es zum Film über den zweiten Teil des Johannesevangeliums: hier klicken

Schaut euch auch noch einmal den Film über den ersten Teil des Johannesevangeliums an. Den Link zum Video findet ihr unten in der Einladung zum Unterricht im Dezember.

Hier geht es zum Konfirmandenunterricht am Freitag um 17.00 Uhr: hier klicken

Hier Geht es zum Konfirmandenunterricht am Samstag um 11.00 Uhr: hier klicken

 

Konfirmandenunterricht am 4. und 5. Dezember 2020

 

Liebe Konfirmandinnen und Konfirmanden!

Im Konfirmandenunterricht Anfang Dezember vertiefen wir die Kenntnisse des Neuen Testaments. Den Überblick über das Neue Testament haben wir im November gemacht.

Hier kommt ihr zu den Videos über die 4 Evangelien. Für Matthäus, Lukas und Johannes sind es nur die ersten von zwei Teilen. Schaut sie euch an mit folgenden Fragen:

Was ist die Hauptbotschaft des Evangelisten?

Wie erreicht er diese Botschaft und wie baut er sein Evangelium auf?

Bonusfrage: Weihnachten ist die Geschichte der Geburt Jesu. Könnt ihr herausfinden, wo Weihnachten in den Evangelien vorkommt?

Das Matthäusevangelium: Matthäusevangelium Teil 1

Das Markusevangelium: Markusevangelium

Das Lukasevangelium: Lukasevangelium Teil 1

Das Johannesevangelium: Das Johannesevangelium Teil 1

Zoom Zugang für Freitag, 4.12.2020, 17.00 Uhr:

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/93138592768?pwd=cjY2RjlieWhWTzVBbE9TNVVtb1V0UT09

Meeting-ID: 931 3859 2768
Kenncode: 847200
Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,93138592768# Deutschland
+496938079883,,93138592768# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 30 5679 5800 Deutschland
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
Meeting-ID: 931 3859 2768

Zoom Zugang für Samstag, 5.12.2020, 11.00 Uhr:

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/96788455779?pwd=MFQrZWNjWFh2NVorVFVqMU5LbWJDZz09

Meeting-ID: 967 8845 5779
Kenncode: 725360
Schnelleinwahl mobil
+496938079883,,96788455779# Deutschland
+496950502596,,96788455779# Deutschland

Einwahl nach aktuellem Standort
+49 69 3807 9883 Deutschland
+49 695 050 2596 Deutschland
+49 69 7104 9922 Deutschland
+49 30 5679 5800 Deutschland
Meeting-ID: 967 8845 5779

Konfirmandenunterricht am 6.+7. November 2020

Liebe Konfirmanden!

Der Kirchenrat hat beschlossen, dass im November und Dezember 2020 der Konfirmandenunterricht digital stattfinden soll. wir sollen nicht das Risiko einer Ansteckung durch ein persönliches Treffen eingehen, weil wir ja im Unterricht aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen zusammenkommen.

Wir gehen so vor:

Thema: Einführung in die Bibel

Grundlage sind zwei Videos, eines zum Alten Testament, eines zum Neuen Testament.

Video zum Alten Testament: hier klicken  (13 Minuten lang)

Video zum Neuen Testament: hier klicken (10 Minuten lang)

Schaut euch die Videos zuhause an und beantwortet für euch die weiter unten stehenden Fragen zum Alten Testament und zum Neuen Testament!

Freitag und Samstag sprechen wir in einer Zoom-Videokonferenz über die Videos anhand der Fragen.

Am Freitag, den 6.11.2020 um 17.00 Uhr könnt ihr euch unter diesem Link bei Zoom für eine Videokonferenz anmelden und wir besprechen die beiden Videos: hier klicken zur Zoomkonferenz am Freitag  Dieser Link sollte funktionieren, wenn ihr diese Seite auf dem Laptop oder Computer aufgerufen habt. Wenn ihr an der Videokonferenz mit dem Smartphone teilnehmen wollt, müsst ihr zuerst die App "Zoom Cloud Meetings" installieren. Dann könnt ihr in der Zoom App folgendes eingeben:

Meeting-ID: 913 0046 2839
Kenncode: 771821

Das gleiche machen wir am Samstag, den 7.11.2020 um 11.00 Uhr mit denen, die am Freitag keine Zeit haben. Hier klicken zur Zoomkonferenz am Samstag

Hier lauten die Zugangsdaten in der Zoom App auf dem Smartphone:

Meeting-ID: 938 6594 2560
Kenncode: 579568

 

Erklärungen und Fragen zum Video Übersicht: "Altes Testament"

Erklärung: "Protestantisch-christlich" bedeutet evangelisch und meint beides: evangelisch-reformiert und evangelisch-lutherisch. Alle evangelischen Christen sind Protestanten.

Frage 1: Wie viele einzelne Schriften (das sind eigentlich alles eigene Bücher) sind im Alten Testament zusammengefasst?

Frage 2: Wie viele Hauptteile gibt es im Alten Testament und wie heißen sie?

Frage 3: Wie hießen die drei Teile der jüdischen Bibel und worauf waren sie ursprünglich geschrieben?

Frage 4: Wer schrieb die Texte des Alten Testaments auf?

Frage 5: Was ist für Dich in wenigen Worten der Inhalt des Alten Testaments ?

 

Erklärungen und Fragen zum Video "Übersicht - Das Neue Testament"

Frage 1: Wie viele Bücher sind im Neuen Testament zusammengefasst und in welchem Zeitraum sind sie entstanden?

Frage 2: Wie heißen die 4 Evangelien?

Frage 3: Wie viele Briefe vom Apostel Paulus finden sich im Neuen Testament und wie sind sie sortiert?

Frage 4: Wie heißt das letzte Buch der Bibel?

Frage 5: In welchem Verhältnis stehen Altes Testament und Neues Testament?